> 24. Juli 14
0

STREIFZUG

In dieser Ecke unseres Blogs schlendert Thomas Elben, passionierter Spaziergänger und notorischer Weltbestauner, durch das Internet; immer dem Trend von gestern auf den Fersen, immer einen Tick zu spät am Puls der Zeit. Unser Webzweinullflaneur betrachtet den Hype aus der Ferne – und kommentiert, was von ihm übrig ist. Wenn er dabei an einem Blog zum Thema vorbei kommt, hält er kurz an, schaut sich ein bisschen um und nimmt mit, was er braucht.

Mehr
> 17. Juli 14
0

Die etwas andere Datenbrille…

Intelligente Datenbrillen sind ja spätestens seit google glass in aller Munde. Oder sollte man sagen: vor aller Augen? Am Stand auf der “re:publica14” in Berlin, Europas größtem Bloggertreffen, hatte sie daher bei meinem Vorbeischlendern sofort meine Aufmerksamkeit geweckt: die “Fraunhofer Datenbrille”. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Elektronenstrahl-, Plasmatechnik und COMEDD in Dresden haben mit ihrer blickgesteuerten OLED-Brille nämlich einen ganz besonderen Weg gefunden, digitale Informationen abzurufen und darzustellen. Durch die Brille sehen Nutzer die reale Welt, können gleichzeitig digitale Informationen durch bidirektionale Mikrodisplays einblenden und alleine mit Blickbewegungen Inhalte gezielt abrufen. Möglich ist dies durch die Kombination von OLED-Pixeln und Photodioden für die Kamerafunktion auf einem CMOS-Chip. Sensationelles Alleinstellungsmerkmal Die Systemdesigner am COMEDD erläutern: “Gegenüber google besitzt die OLED-Datenbrille mit der berührungslosen Augensteuerung ein sensationelles Alleinstellungsmerkmal.” Die auf dem OLED-Display integrierten Kamerasensoren registrieren die Bewegungen der Augäpfel. In Echtzeit berechnet ein Bildverarbeitungsprogramm die genaue Pupillenposition. Um die Qualität des Augenbildes zu

Mehr
> 10. Juli 14
0

Dürfen die das denn? Letztes zur Newsfeed-Studie der Facebook Inc.

Das ist ja unerhört, wie können die so etwas nur tun? Das ist Zensur! Wir lassen uns von keinem Algorithmus unser Internet entdemokratisieren! Ich hätte meine Suchergebnisse gern ohne programmierte Präferenzen präsentiert, wenn’s recht ist. Hoppla, ich meine natürlich meinen Newsfeed. Doch Augenblick: Suchergebnisse? Da klingelt doch auch was.

Mehr
> 26. Juni 14
0

Die Top-Chefredakteurswechsel im Juni 2014

Gleich zu Beginn dieses Monats gab es eine spannende Personalie zu vermelden – nämlich, wer auf dem “verwaisten” Chefredakteurs-Sessel bei der “ADAC Motorwelt” Platz nehmen würde. Den hatte Michael Ramstetter nach seinem unrühmlichen Abgang im Januar hinterlassen, weil er in den vergangenen Jahren – gar nicht engelsgleich – beim Autopreis “Gelber Engel” kräftig geschummelt hatte. 

Mehr
> 18. Juni 14
0

Bloss nicht nostalgisch werden! Thomas Elben über Selfies und “unsere Jungs”.

Ohne wirklich etwas gegen den ersten FC Kaiserslautern zu haben, verziehe ich immer ein bisschen das Gesicht, wenn jemand sagt, er sei Kaiserslauternfan. Ich weiß nicht einmal so genau, warum. Vielleicht weil ich den Pfälzer Singsang als Kind immer ein wenig gruselig fand (no pun intended, liebe Pfälzer!). Ein Arbeitskollege, der mein verzerrtes Gesicht nach seinem Outing als lauterer Lauterer (hier bitte ein beliebiges Facepalm-Meme einfügen) bemerkte, erzählte mir daraufhin, wie es zu seiner Vereinsliebe kam: Sein Großvater nahm ihn im Alter von fünf Jahren mit auf den Betzenberg und stellte ihn einem alten Schulfreund vor. Dieser Schulfreund war Fritz Walter. Und klar, da verschob sich meine Mimik eher so in Richtung offener Mund. Für eine ganze Weile.

Mehr
> 15. Juni 14
0

Tot geglaubte leben länger: Über Deadlines und den Endspurt der Krautreporter

Deadlines machen keinen Spaß. Das weiß jeder, der einmal irgendwas zu einem bestimmten Zeitpunkt auf einen Tisch knallen und „Fertig!“ rufen musste – und auf dem Weg dorthin an einer roten Ampel zu viel kleben blieb. Man trommelt dann nervös auf dem Lenkrad herum, sagt Dinge wie „komm schon, komm schon“ zu eben jener roten Ampel oder flucht und schimpft auf die Schuhe der Ehefrau, über die man auf dem eiligen Weg zum Auto gestolpert ist, mit dem man gerade im Verkehr steckt, an dem aber natürlich die anderen Autos Schuld sind. Hätten die nicht im Weg gelegen, hätte das ja noch geklappt mit der Abgabe! Man wird, für einen kurzen Moment jedenfalls, zu einem waschechten Choleriker. Das ist der destruktive Effekt des Termindrucks. Vergangenen Mittwoch, als ich an dieser Stelle einen Kommentar zur Diskussion um das zu diesem Zeitpunkt bereits eifrig vorausgeahnte Scheitern des Krautreporter-Projekts veröffentlichen sollte, lagen wieder einmal die Schuhe

Mehr
> 05. Juni 14
0

Blogger- und Social Media-Welten: Heute, der juwi-Blog

In unserer Reihe “Blogger- und Social Media-Welten” stellt Ihnen Sabine Eyert-Kobler heute juwi vor. Der weltweit tätige Spezialist für erneuerbare Energien mit starker regionaler Präsenz bietet Projektentwicklung sowie Produkte und Dienstleistungen rund um die Energiewende an. Gesprächspartnerin ist Sabine Schmidt, Online-Redakteurin in der Unternehmenskommunikation der juwi-Gruppe.

Mehr
> 28. Mai 14
0

Die TOP-CHEFREDAKTEURSWECHSEL im Mai 2014

Wieder einmal sehr spannend zu beobachten war, wer im “Wonnemonat Mai” so alles wechselte. “Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne” könnte man da frei nach Hermann Hesse formulieren.

Mehr
> 22. Mai 14
0

STREIFZUG

In dieser Ecke unseres Blogs schlendert Thomas Elben, passionierter Spaziergänger und notorischer Weltbestauner, durch das Internet; immer dem Trend von gestern auf den Fersen, immer einen Tick zu spät am Puls der Zeit. Unser Webzweinullflaneur betrachtet den Hype aus der Ferne – und kommentiert, was von ihm übrig ist. Wenn er dabei an einem Blog zum Thema vorbei kommt, hält er kurz an, schaut sich ein bisschen um und nimmt mit, was er braucht.

Mehr
> 14. Mai 14
0

re:publica 2014-Rückblick: “Wir brauchen einen Pressekodex für Roboterjournalismus.”

Mit einem herzlichen “Goodbye and farewell” verabschiedete sich das re:publica-Team am vergangenen Donnerstagabend von seinen rund 6.000 Teilnehmern aus 45 Ländern. Europas größtes Bloggerinnen und Blogger-Treffen (immerhin 40 Prozent davon waren weiblich) bot erneut ein breites und interessantes Spektrum an Vorträgen, Diskussionen und Anregungen rund um das Internet und die digitale Gesellschaft.

Mehr
« Ältere Artikel