> 23. April 12
prreportawards_180412

10 Jahre PR Report Awards: Edda Fels wird PR-Professional des Jahres

Zum zehnten Mal wurden am Donnerstagabend im Berliner Hotel Maritim die PR Report Awards verliehen. Mehr als 500 Teilnehmer erlebten die von Barbara Schöneberger sehr humorvoll und authentisch moderierte Show, auf der nicht weniger als 21 Preisträger in den jeweiligen Kategorien ausgezeichnet wurden. Höhepunkt war die Verleihung des Preises “PR-Professional des Jahres” an Edda Fels, die bei Axel Springer seit rund 20 Jahren die Unternehmenskommunikation leitet.

Als am Ende der Veranstaltung alle Preisträger zum obligatorischen Gruppenfoto auf die Bühne kommen sollten, stand alsbald der halbe Saal dort oben (Foto).

PR Report Awards 2012 - Die Gewinner. Quelle: PR Report

Da mochte bei dem einen oder anderen Zuschauer die Frage aufgekommen sein, welchen Sinn solche Awards haben, auf denen Preise in so großer Zahl vergeben werden. Doch schnell war klar – die Branche trifft sich in Berlin, um sich selbst zu feiern, und das ist auch gut so.

“Unser Anspruch ist es, heute wie vor zehn Jahren, die Bedeutung guter, kreativer und strategischer Kommunikationsarbeit sichtbar zu machen”, sagte der Jury-Vorsitzende Sebastian Vesper, der bei Haymarket vor zehn Jahren das Projekt aus der Taufe hob. “Wir wollen zeigen, was professionelle PR in Wirtschaft und Gesellschaft bewegt – und wie das passiert.” Dazu traf sich die 23-köpfige Jury zwei Mal in Hamburg zur Diskussion und Bewertung der rund 300 Einreichungen, von denen es immerhin 79 auf die Shortlists schafften.

Insgesamt seien in den letzten 10 Jahren mehrere Tausend Projekte von insgesamt 80 Jurorinnen und Juroren bewertet worden. In den Einreichungen habe sich dabei der stetige Wandel der PR widergespiegelt: “PR-Arbeit ist komplexer geworden, die beschriebenen Ausgangspositionen sind diffiziler, die eingesetzten Instrumente vielfältiger und feiner austariert.” In den Details werde deutlich, was gute Kommunikation ausmache.

10 Jahre PR-Report Awards – mitunter war die Party auch wie ein Klassentreffen, auf dem man alte Bekannte trifft. Eine Agentur schaffte es denn auch, das Dutzend voll zu machen: die Wiesbadener Kollegen von Fink & Fuchs bekamen für ihre Einreichung in der Kategorie “Technology” zum 12. Mal die begehrte Trophäe. Preisträger und Nicht-Preisträger feierten anschließend einträchtig bis in die frühen Morgenstunden.

Zimpel gratuliert dem Haymarket-Team um die PR Report Awards zum 10-jährigen und wünscht für die kommenden zehn Jahre viele gute Einreichungen und viele gute Parties!

veröffentlicht von Laurin Paschek

Kategorien: Allgemein


Schreiben Sie einen Kommentar